Kennen Sie ...

Noch werden Funktionsstörungen des Kauorgans in der Zahnheilkunde häufig zu wenig beachtet. Dabei ist ihre gelungene Behandlung der Schlüssel zum Erfolg weiterer zahnärztlicher Tätigkeit.

Denn ohne ein gut funktionierendes Kauorgan ist jede zahnmedizinische Maßnahme zum Scheitern verurteilt!

CMD – Cranio-mandibuläre Dysfunktion bedeutet Schmerzzustände, die mit Fehlstellung bzw. -belastung der Zähne, der Kaumuskulatur im Kopf-Hals-Bereich oder Haltungsschäden in intensiver Verbindung stehen.

Fehlfunktion des Kiefergelenks

Unser Behandlungskonzept

Eine exakte Diagnose der Stellung und Belastung der Zähne in Ruhe und Funktion und eine ausgedehnte Analyse der Körperhaltung bilden die Grundlage für eine gezielte Muskel- und Schienentherapie.

Damit wird Entspannung im »gestressten« System und eine spürbare Besserung der Schmerzsymptomatik erreicht. Physiotherapie, Muskeltraining bzw. Wärme-/Kälteanwendungen gehören mit zum Behandlungskonzept! Bleibende Versorgung zur Veränderung der Zahnstellung (damit der »Gewinn« durch die Schiene in den Alltag übertragen werden kann) finden erst nach signifikanter und langanhaltender Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung statt: