Unangenehmer Begleiter

Der Geruch nach Zwiebel oder Knoblauch nach einem deftigen Essen ist das eine, permanenter Mundgeruch das andere. Früher ein Tabuthema, sorgt er für Unsicherheit und Probleme im Umgang mit anderen Menschen.

Der Magen als Quelle für üblen Mundgeruch kann -heute faktisch bis auf wenige Ausnahmen ausgeschlossen werden! Entgegen früheren Meinungen, dass Erkrankungen des Magen-Darmtraktes dahinter stehen würden, wissen wir heute: in 90% der Fälle steht hinter »bakteriellem Atem«, wie der Name schon sagt, überschießendes Bakterienwachstum in der Mundhöhle als Ursache.
Paradiesische Zustände: Im Zahnbelag bieten sich ideale Wachstumsbedingungen für Mikroorganismen, die dabei unter anderem schwefelhaltige Stoffwechselprodukte produzieren – die eigentliche Ursache für Mundgeruch. Wenig bekannt ist weiter, dass auch Beläge auf der Zunge Mundgeruch auslösen können.

Als organische Ursachen kommen heute am ehesten chronische Erkrankungen im Hals-Nasen-Ohrenbereich, wie Nasennebenhöhlen- oder Rachenentzündung bzw. chronische Bronchitis in Betracht.

Unser neues, hochtechnisches Gerät, das Halimeter; erlaubt eine exakte Messung der Schwefelhaltigen Stoffe in der Ausatemluft . Eingehender individueller Beratung und Behandlung schaffen dann die Grundlage für lang anhaltende Frische Ihres gesamten Mundraumes.